Universal Resort Orlando

Universal Orlando Resort

>>> Universal Studios Orlando

Aufgenommen im März 2015.

Das Universal Resort in Orlando ist im Zuge des Kampfes um Marktanteile und einem starken Mitbewerber mit Mäuseohren von einem Filmstudiopark zu einem großen Freizeitresort mit dem Leitmotiv Film mit zwei Themenparks, abendlicher Gastro- und Shoppingmeile und mehreren Hotels angewachsen. Die Keimzelle des Ganzen ist Gegenstand des ersten Berichtes hier: Universal Studios (Park). Der Park wurde 1990 eröffnet. Im Park befindet sich ein Harry Potter – Themenbereich, über den an dieser Stelle nicht berichtet wird. Dazu gibt es einen separaten Beitrag mit Bildern und Infos.

Universal kontrolliert bei den Top-Attraktionen sehr genau, was die Fahrgäste dabei haben: Smartphones, Schlüssel, Brillen, Kameras (Fotokameras, aber auch Actionkameras) fahren grundsätzlich nicht mit. Bei den Attraktionen gibt es Schließfächer, die für die Dauer der Fahrt kostenlos zur Verfügung stehen und für solche Gegenstände genutzt werden müssen. Die kostenlosen Nutzungszeiten sind so kalkuliert, dass Wartezeit, Fahrzeit und ein kleines Fenster zur Abholung gerade so ausreichen. Beim längerer Nutzung sind die Fächer kostenpflichtig.

Während es bei Disney mit dem MagicBand und Fastpass eine limitierte kostenlose Vordrängeloption gibt (genauer handelt es sich hier um virtuelle Warteschleifen), bietet Universal so etwas nur gegen heftige Aufpreise an.

Der Park ist als Rundweg um einen See herum angelegt. Vom Eingangsbereich betrachtet auf der linken Seeseite sind zusätzlich eine Reihe von Gassen zu finden. Wir starten den Rundweg und einen Überblick über die Attraktionen, indem wir uns vom Eingang aus nach rechts wenden und um den See herum gehen.

Auf dem Rodeo Drive kommen wir dann sogleich zum Sitz einer Gesellschaft namens Cyberdyne Systems – ja genau, hier dreht es sich um den Terminator. Basierend auf dem erfolgreichsten Teil der Reihe, Terminator 2, wurde die Geschichte weitergeschrieben und in einer 3D – Fassung präsentiert. Dabei handelt es sich aber nicht um einen der normalen 3D-Filme, hier werden Filmszenen und Live-Schauspiel sowie Live-Special-Effects vermischt. Der Übergang von Film zu Schauspiel und umgekehrt ist dabei verblüffend fließend. Gleich nebenan, im Stile eines alten Kinos, ist die Horror Make-Up-Show zu finden. Auch wenn es hier um Spezialeffekte im Horrorfilm gehen mag: Es ist keineswegs wirklich gruselig, sondern sehr unterhaltsam und durchaus witzig präsentiert. Für diese Live-Show sollte man aber gute Englisch-Kenntnisse mitbringen.

Woody Woodpeckers Kid Zone als Ecke mit mehreren kleineren Attraktionen für Kinder stelle ich hier nicht im Detail vor. Eine Großattraktion befindet sich hier allerdings auch: E.T. Adventure. Auch wenn E.T. ein riesiger Erfolg für Steven Spielberg und das ausführende Studio waren: Film und Thema sind sichtbar in die Jahre gekommen, nicht mehr jeder Gast dürfte den filmischen Hintergrund noch kennen. Und doch: Die Fahrt durch E.T. – Kulissen im schwebenden Fahrrad hat schon Stil und ist zudem absolut familientauglich. Etwas weiter am See entlang, die Straße hier heißt nun Fast Food Lane, kommen wir zum Wohnort der Simpsons. Vor einigen Jahren hat man hier den Simulator zu den „Zurück in die Zukunft“ – Filme umthematisiert und alles neu rund um die Simpsons gestaltet. Die Fahrtabläufe wurden dabei neu programmiert, der Film natürlich ausgetauscht, die Attraktion – ein klassischer Bewegungssimulator – ist aber gleich geblieben.

Etwas weiter statten wir den Men In Black einen Besuch ab. Alien Attack verrät schon, was uns erwartet: Natürlich müssen wir eine Invasion Außerirdischer abwehren und fahren dabei in Gondeln durch Straßenkulissen in denen wir mit „Laserpistolen“ auf die unerwünschten Gäste zielen dürfen. Solche interaktiven Darkrides sind hinlänglich bekannt. Men In Black variiert das Ganze aber: Es starten immer zwei Fahrzeuge parallel nebeneinander. Trifft man die falschen (gutmütigen) Aliens oder die Jäger im anderen Fahrzeug hat das nicht nur Einfluss auf den eigenen Punktestand, sondern auch auf das Fahrverhalten des eigenen Fahrzeugs.

An der nordöstlichen Ecke des Sees, früher lauerte hier der Weiße Hai, stossen wir nunmehr auf einen Straßenzug des alten Londons. Hier verbirgt sich der Harry Potter – Themenbereich. Darüber folgt ein separater Bericht.

Ein Stück weiter finden wir Disaster vor. Die Attraktion wurde ursprünglich nach einem Katastrophenfilm-Klassiker gebaut, hieß früher „Earthquake“ und ist nach leichter Umgestaltung als „Disaster“ weiter betrieben. Hier werden Spezialeffekte im Film gezeigt. Zuschauer als Akteure können beim Dreh mitwirken. Später geht es in einen großen U-Bahn-Tunnel und eine Katastrophe bringt aus… So war es noch während meines Besuches.

Wenn wir nun in das Labyrinth der Filmsets und kleines Gassen und Straßenzüge eintauchen, gelangen wir zu weiteren Attraktionen. Imposant ist dabei Revenge of the Mummy. Die „Mumien“-Filme waren schon früh große Universal-Hits. Diese Attraktion ist natürlich an die Neuauflage angelehnt. Bereits die Gestaltung des Wartebereiches als Museum, Filmset, Tempel und Katakomben ist beeindruckend. Bei der Fahrt handelt es sich um eine Achterbahn mit zahlreichen Spezialeffekten, deren Details selbstverständlich nicht näher verraten werden. Zur Eröffnung der Studios geisterte hier übrigens nicht die Mumie durch die Kulissen, der Besucher sah sich vielmehr mit King Kong konfrontiert. Ein paar kleine Attraktionen gibt es in diesem Bereich: Twister erlaubt es, einen Wirbelsturm hautnah zu erleben. Shrek 4-D ist ein 4D-Film und Despicable Me: Minion Mayhem findet sich zwar in einem kleinen, unscheinbaren Gebäude, ist aber eine sehr beliebte Attraktionen mit sehr langen Wartezeiten: Ein 3D-Film auf einer sich leicht bewegenden Plattform, bei der neuen Minions rekrutiert werden sollen – natürlich die Besucher. Wie immer lohnt auch hier ein Blick auf die Details: Die Bepflanzung am Gebäude besteht aus Bananenstauden. Das Gebäude hatte früher übrigens Attraktionen zu den Cartoons von Hanna-Barbera und später zu Jimmy Neutron, bevor die Minions einzogen.

Transformers 3D ist eine Großattraktion mit einer beeindruckenden Technik. Ich muss aber zugeben, dass ich der Thematik und der Storyline ziemlich wenig abgewinnen kann. Trotzdem: Für eine Fahrt „überraschen lassen und stauen“ reichte es. Hollywood Rip Ride Rockit ist eine Großachterbahn, die weithin sichtbar ist. Neben dem Senkrechtlift und einer sehr steilen Abfahrt kann an jedem Platz vor der Fahrt aus einem großen Musikkatalog ein Stück gewählt werden, dass dann über die Bordlautsprecher gespielt wird.

Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
Universal Studios Orlando
Universal Studios Orlando
 
 
Powered by Phoca Gallery

© 2000-2022 Olaf Dzwiza. www.dzwiza.de ist ein privates Projekt. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.