• Geocaching
  • Wherigo
  • Wherigo allgemein

Wherigo-Caches

Wherigo-Caches sind eine sehr spezielle Variante des Geocachens. Hier geht es nicht nur um die Suche nach einem Objekt, dies wird kombiniert mit einem virtuellen Spiel, das auf dem GPS oder Smartphone durchgespielt wird und üblicherweise ortsgebunden ist. Dies läßt eine Reihe von Gestaltungsvarianten zu: Angefangen von einfachen Stadtführungs-Wherigos, bei denen die Infos nicht im Listing, sondern Schritt für Schritt papierlos über das GPS präsentiert werden bis hin zu Spielen, die wie echte PC-Adventures funktionieren, gibt es alles denkbare. Ich mag diese Variante, leider gibt es sie nur recht selten. Trotz des "selten"-Faktors sind inzwischen (Dezember 2017) 79 Funde dieser Art zusammengekommen. In dieser Darstellung verzichte ich auf die Beschreibung der Reserve-Caches, die nahezu alle auf der gleichen Cartridge basieren und den "magnetischen Kompass"-Spielen, die eine Variante davon darstellen. Bereits archivierte Wherigos sind ebenfalls nicht aufgelistet. Ein Überblick über gelöste Wherigo-Caches:

Die Reihenfolge stellt keine Wertung dar. Die neuesten Funde stehen oben in dieser Liste.

 

Sir Harrisons Vermächtnis

Eine Fantasy-Story in einem Park. Raffinierte Geschichte mit guten virtuellen Rätseln, saubere programmierung und so mancher Überraschungseffekt. Kurz gesagt: Ein Wherigo, der die Möglichkeiten der Plattform richtig umfassend nutzt und daher sehr lohnenswert ist. Das Final ist im Sommer leider mückenverseucht.

Stand Mitte Dezember 2017: 127 Favoritenpunkte (50%)

 

Hornbostel

Irgendwo im Bereich der Gemeinde Wietze, im Landkreis Celle, liegt Hornbostel. Dieser Cache lädt dazu ein, diese Gegend näher zu erkunden.

Stand Mitte Dezember 2017: 65 Favoritenpunkte (45%)

 

Die grüne Minna jagt die Olsen-Bande

Raffinierte Cartridge mit hoher Hardwareanforderung (keinesfalls Garmin) und Verbrecherjagd. Wurde ursprünglich für die Geocaching-Meisterschaft 2016 in Hannover entwickelt. Dort wo die Cartridge höchstes Niveau ist, ist die finale Dose dann leider sehr einfach.

Stand Mitte Dezember 2017: 26 Favoritenpunkte (25%)

 

Dusseldorp

Stadtführung und nette Geschichte durch Düsseldorf auf beiden Seiten des Rheins. Eine Aufgabe hat es in sich, Ortskenntnis, Internetrecherche oder Leute fragen ist hier nötig. Außerdem genau lesen, wie die Cartridge funktioniert. Dann kann dieser Klassiker (von 2010) geloggt werden.

Stand Mitte Dezember 2017: 199 Favoritenpunkte (45%)

 

Hildesheimer Stadtführung

Mit Wherigo und Dosensuche zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Hildesheim.

Stand Mitte Dezember 2017: 87 Favoritenpunkte (54%)

 

Besuch beim Bischof

Dieser Cache ist als Aufgabe im Rahmend er Geocaching-Meisterschaften 2015 entstanden und wird auch danach noch weitergepflegt. Es zeigt sich, dass es gar nicht so einfach ist, zum in Hildesheim residierenden Bischof vorzudringen. Wem Audienz gewährt wird, der wird auch die Dose finden.

Stand Mitte Dezember 2017: 57 Favoritenpunkte (44%)

 

Landgang von Timmy

Quasi der Bonus-Wherigo zur Piratenstory, ein Rückwegcache zum Ausgangspunkt.

Stand Mitte Dezember 2017: 24 Favoritenpunkte (20%)

 

Piratenstory aus Algermissen

Die Piraten sind offenbar in Algermissen eingefallen. Im Ort ist deren Schiff trocken gelaufen. Die Geschichte zum Piraten Timmy erfährt man hier. Liebevoll gestaltet.

Stand Mitte Dezember 2017: 91 Favoritenpunkte (68%)

 

Leibniz' Geoheimnisse: Damals

Ein Wherigo, der 2016 im Leibniz-Jahr entstanden ist und durch das Stadtmarketing Hannover bei einer Geocaching-Agentur beauftragt wurde. Es ist eine sehr gefällige Geschichte mit einem Wherigo, der über der Qualität der anderen Geoheimnis-Wherigos liegt, nur leider am Ende beim Final nicht mehr das hohe Niveau halten kann. Dazu muss man sagen, dass Geoheimnisse eine hohe Erwartungshaltung hervorrufen, da sie handwerklich stets sehr perfekt sind. Eine Abweichung nach unten ist da dann regelmässig immer noch gehobener Durchschnitt.

Stand Mitte Dezember 2017: 36 Favoritenpunkte (14%)

 

Am Laher Graben

Ein kleiner Wherigo irgendwo im nirgendwo, der schnell absolviert ist.

Stand Mitte Dezember 2017: 6 Favoritenpunkte (5%)

 

Bothfelder Anger

Ein schlichter, schneller Wherigo in Hannover-Bothfeld.

Stand Mitte Dezember 2017: 19 Favoritenpunkte (16%)

 

Some Little Wigos

Eine Serie bestehend aus fünf Wherigos und einem Mystery-Bonus. Die fünf Wherigos sind allesamt technische Experimente. Kleine Minispiele, die auf einer großen Wiese am Rande von Gronau realisiert wurden und am Ende Koordination für eine klassische Cache-Suche liefern.

soliwi #1 auf geocaching.com als erster der fünf Cahes der Serie. (GC62MWJ)

 

Jack The Ripper [NC]

Ein Nachtcache-Wherigo in Gronau. Hat Jack sein Treiben nach Gronau verlegt und kann dort nun verhaftet werden? Wer des Nachts durch die engen Gassen von Gronau schleicht, findet es heraus.

Stand Mitte Dezember 2017: 175 Favoritenpunkte (73%)

 

Mord am Pegelheisje

Pegelheisja heißt für hochdeutschsprechende Cacher "Pegelhäuschen". An diesem ist ein Mord geschehen, der Spieler muss ihn aufklären.

Stand Mitte Dezember 2017: 67 Favoritenpunkte (37%)

 

Ganz schnell noch einkaufen

Um diesen Wherigo zu lösen, braucht man zwei Spieler und zwei verschiedene Cartridges und spielt gleichzeitig miteinander. Die Aufgaben werden gegen die Zeit gelöst und sind nur gemeinsam lösbar. Ein sehr ungewöhnlicher Idee, der insbesondere durch die programmtechnische Umsetzung überzeugt. Zum Schluss gibt es Letterbox-Elemente und eine der selten gewordenen großen Dosen.

Stand Mitte Dezember 2017: 88 Favoritenpunkte (58%)

 

The Simpsons

Zeche Zollverein in Essen ist ohne Frage auch ohne Cache einen Besuch wert. Mit macht es aber noch mehr Spaß. Dieser Cache erzählt ein Abenteuer der gelben Familie. Sehr schön, insbesondere, weil die Möglichkeiten von Wherigo sehr umfassend genutzt werden. Nach Favoriten leider völlig unterbewertet.

Stand Mitte Dezember 2017: 496 Favoritenpunkte (18%)

 

SchAHAtzsuche: Bridgebuilder

Baue eine Brücke über den Mittellandkanal - diese Aufgabe gehört zu diesem Wherigo, der im Rahmen eines CITO entstanden ist. Mittelprächtig.

Stand Mitte Dezember 2017: 19 Favoritenpunkte (10%)

 

Spurlos verschwunden

In Springe sind zahllose Kuscheltiere spurlos verschwunden. Man hat hier die Aufgabe, sie wiederzufinden. Die Cartridge selbst und die Aufgaben sind einfach, aber das Finale ist eine absolute Überraschung und sticht aus der Masse durch eine sehr ungewöhnliche Idee heraus. Das dürfte dann auch die zahllosen Bestwertungen erklären.

Stand Mitte Dezember 2017: 106 Favoritenpunkte (68%)

 

Sport ist Mord

Ein kleiner Krimi an einer Hamburger Sporthalle. Zufallselemente in der Story sorgen dafür, dass es hier nicht weiterhilft, wenn man den Täter von einem Mitcacher bereits erfahren hat. Gut gemachte Ermittlungsarbeit für jeden.

Stand Mitte Dezember 2017: 159 Favoritenpunkte (48%)

 

Der Trank der Zwerge

Das Finale ist logisch in die Geschichte eingebunden und an einem schlüssigen Ort. Die Fantasy-Story vorher ist durch ein paar Mängel in der Programmierung und thematisch nicht passender, teils absurd schwerer Rätsel nicht ganz ohne.

Stand Mitte Dezember 2017: 96 Favoritenpunkte (43%)

 

Who Is It (AC)?

Ein Abendcache, der eine gruselige Mörderjagd sein soll. Er fällt dann doch etwas weniger spannend aus, als das Listing suggeriert. Schade.

Stand Mitte Dezember 2017: 73 Favoritenpunkte (42%)

 

Sattelfeste Geoheimnisse: Tempo!

Die Sattelfesten Geoheimnisse sind eine Cache-Serie entlang des Radwanderweges Grüner Ring um Hannover. Dieser Wherigo ist eine ziemlich sportliche Herausforderung und hat ein sehr spezielles Finale. So wie die gesamte überdurchschnittliche Reihe.

Stand Mitte Dezember 2017: 51 Favoritenpunkte (25%)

 

Paul A. Kapitel 1

Paul A. ist Polizeibeamter in Lübeck und hat hier seinen ersten Fall zu klären. Früher gab es auch noch ein zweites Kapitel, dass ist leider inzwischen archiviert. Dieser Teil gefällt aber trotzdem, auch wenn die Wege lang sind und nicht immer ganz klar ist, wo und wie es weitergeht. Mit etwas Feinschliff in der Umsetzung wäre dies hier eine großartige Top-Cartridge, so bleibt sie aber als "gut" in Erinnerung.

Stand Mitte Dezember 2017: 41 Favoritenpunkte (45%)

 

Die Tore Lübecks

Es müssen nicht immer Monster und Zauberer sein: Klassischer und gut gemachter Wherigo ohne große Spielerei als Führung zu den Stadttoren der historischen Innenstadt Lübecks. Wer touristisch dort unterwegs ist, sollte dies nicht verpassen.

Stand Mitte Dezember 2017: 259 Favoritenpunkte (57%)

 

Schmidt-Rottluff-Allee

Der wohl kürzeste Wherigo, den ich bisher gespielt habe. Er zeigt dem Cacher eine historische, denkmalgeschützte Baumallee in Sierksdorf und endet dann mit einem passenden Finale.

Stand Mitte Dezember 2017: 17 Favoritenpunkte (12%)

 

SchAHAtzsuche: WherIPutz

Anlässlich eines großen CITO-Events, organisiert vom kommunalen Müllentsorger und einer Geocaching-Agentur, wurde das Event und die "Reinigungsroute" von diesem Wherigo begleitet. Spielbar ist die einfache Story auch hinterher noch, so dass uns ein weiterer Wherigo erhalten bleibt.

Stand Mitte Dezember 2017: 23 Favoritenpunkte (9%)

 

Jimmy, der Außerirdische

Ganz in der Nähe vom chaotischen Tierpark ist Jimmy, der Außerirdische, gelandet. Der will zurück, nicht telefonierend, aber doch mit Hilfe des Spielers. Das sollte gelingen. Nette Story, nicht übermässig schwierig.

Stand Mitte Dezember 2017: 301 Favoritenpunkte (60%)

 

Chaos im Tierpark

Im Tierpark Troisdorf (hier simuliert ein Waldstück den Tierpark) ist das Chaos ausgebrochen: Viele Tiere sind in falschen Gehegen. Da muss man als Tierpfleger erst mal wieder alles sortieren. Doch das ist nicht so einfach. Sehr schön und vor allem nicht-linear aufgebaut, gehört dieser Wherigo zu der deutlich gehobenen Klasse.

Stand Mitte Dezember 2017: 95 Favoritenpunkte (45%)

 

Das Glitzern im See

Ein schöner kleiner See der scheinbar endlosen mecklenburgischen Kleinseenplatte. Und im See glitzert etwas... Das möchte man haben. Nette Story, einfache Rätsel, kann man prima mal zwischendurch machen.

Stand Mitte Dezember 2017: 114 Favoritenpunkte (29%)

 

St. Ursula Nacht 1371

Eine historische Geschichte in Lüneburg. Schön erzählt mit einem etwas gewagt verstecktem Final.

Stand Mitte Dezember 2017: 181 Favoritenpunkte (54%)

 

Der verschwundene Wasserspeier

Also bitte: Wer kommt denn auf so etwas? Wer klaut schon einen Wasserspeier? Solche verrückten Ideen gibt es nur in Wherigos. Für diesen hier muss man nach Regensburg und kann dort einen Thriller mit GPS-Einsatz spielen.

Stand Mitte Dezember 2017: 318 Favoritenpunkte (55%)

 

Schlag die Ente

Da wird das GPS zur Videospielkonsole. Eine gänzlich andere Idee als klassische Multicaches oder typische Wherigos ist hier umgesetzt. Kann man mögen oder auch nicht. Die Cartridge ist etwas speziell, das Final dagegen sehr klassisch.

Stand Mitte Dezember 2017: 76 Favoritenpunkte (40%)

 

Clodis Abenteuer

Eine komplexe Geschichte wird hier erzählt. Clodi will Ritter werden - passend dazu spielt dies in der Umgebung eines echten Schlosses - dem Schloss Godeck unweit der Saale bei Naumburg. Ein hochwertiger Wherigo, der allerdings viel Zeit erfordert.

Stand Mitte Dezember 2017: 88 Favoritenpunkte (79%)

 

Buga 1957

Im Jahr 1957 fand in Köln eine Bundesgartenausstellung statt. Dieser Wherigo ist eine Führung durch den Rheinpark und erinnert an die historische Veranstaltung. Dazu sind 10 Aufgaben zu lösen. Die Garmin-Version war auf meinem Oregon 550 leider nicht ganz fehlerfrei spielbar.

Stand Mitte Dezember 2017: 144 Favoritenpunkte (18%)

 

3000 kleine Schätze

Ein Spaziergang durch den Stadtpark in Hamburg, eingekleidet in eine historische Geschichte. Besonders gefallen hat mir ein Element im ersten Drittel der Handlung, weil es dabei einfach überraschend eingesetzt wurde. Die hohe Favoritenbewertung weckt aber etwas mehr Erwartungen, als sich später erfüllen.

Stand Mitte Dezember 2017: 334 Favoritenpunkte (45%)

 

Räuberjagd

Nette Geschichte, die die Wherigo-Technik sehr gut ausnutzt, was durchaus erwähnenswert ist, weil an einer Stelle eine kleine Gemeinheit eingebaut ist. Die erschließt sich dann aber mit etwas Logik auch wieder und stellt eine Idee da, die aus Wherigo-Sicht schlüssig ist - nur hatte ich sie so vorher noch nicht erlebt. Lohnenswert, aber nach Favoritenpunkten etwas unterbewertet.

Stand Mitte Dezember 2017: 68 Favoritenpunkte (33%)

 

Love-Story in Cux-Hafen

Ein Wherigo, der mich etwas ratlos zurücklässt. Die Story passt fast an jeden Ort und hätte als play-anywhere-cartridge auch funktioniert. Das Potential der Technik und der Orte wurde leider nicht wirklich genutzt. Dafür war die Geschichte nett und dies läßt sich prima mit einigen anderen Caches vor Ort verbinden.

Stand Mitte Dezember 2017: 29 Favoritenpunkte (7%)

 

Parkabenteuer

Ein absolutes Highlight, ein must-do-Wherigo. In dieser Cartridge ist ein komplettes virtuelles Abenteuerspiel realisiert, Charaktere, Zonen, nicht-lineare Handlung. Spielen, geniessen und möglichst keinesfalls vorher Logs lesen, die leider einige Spoiler enthalten. Dieser Wherigo brachte mich auf die Grundidee zu "Was schief gehen kann...", wobei natürlich eine komplett andere Story her musste, ich aber die Programmierung in einer ähnlichen Form realisieren wollte.

Stand Mitte Dezember 2017: 269 Favoritenpunkte (65%)

 

1. WL-Wherigo

Bei diesem Wherigo in Winsen/Luhe kann ich mir die recht hohe Favoritenwertung nicht erklären: Es ist ein ziemlich unspektakulärer Ortsrundgang.

Stand Mitte Dezember 2017: 55 Favoritenpunkte (18%)

 

Spaziergang am alten Hafen

Wherigo-Cache in Bremerhaven. Als ich diesen Wherigo machte, hieß er noch Spaziergang am Weserdeich. Durch verschiedene Baumaßnahmen wurde er umgestaltet. Das Listing ist gleich geblieben, die Strecke und die Aufgaben haben sich seit meinem Fund jedoch verändert.

Stand Mitte Dezember 2017: 262 Favoritenpunkte (16%)

 

Die Shaun-Identität: Lost in Aligse

Shaun, das Schaf ist entlaufen. Die Aufgabe ist vermeindlich einfach: Wiederfinden. Witzig erstellte Geschichte mit sehr unterschiedlichen Stationen, die alle möglichen Ideen und Kniffe umsetzt, die so mit Wherigo möglich sind. Sehr schön gemacht, aber leider auch sehr absturzfreudig (Oregon 550), also regelmässig speichern.

Stand Mitte Dezember 2017: 222 Favoritenpunkte (53%)

 

Meine eigenen Wherigos

Ich habe mich selbst an der Entwicklung von Wherigo-Cartridges probiert. Als Resultat sind zwei völlig verschiedene Cartridges (Wherigo-Caches) von mir veröffentlicht.

 

Seitenwechsel

In einem Fluss befindet sich ein Wehr, eine künstliche Barriere. In diesem Wherigo sucht der Spieler nach Möglichkeiten, diese Barriere zu überwinden. Veröffentlicht wurde diese Cartridge im März 2011. Seit Dezember 2013 ist die aktualisierte Version 1.7 der Cartridge online.

Stand Mitte Dezember 2017: 93 Favoritenpunkte (39%)

 

Was schief gehen kann...

...geht auch meistens schief. Hoffentlich aber nicht beim Geocaching. Wenn doch, dann aber bitte virtuell. Dieser Wherigo ist mein zweiter Wherigo-Cache. Er arbeitet mit einer nicht-linearen Struktur und einem flexiblen Lösungsweg. Dabei werden Elemente klassischer Adventure-Spiele auf das GPS gebracht. Veröffentlicht wurde die Cartridge im Frühjahr 2012. Im Januar 2014 ist die aktualisierte Version 1.4 der Cartridge erschienen.

Stand Mitte Dezember 2017: 196 Favoritenpunkte (49%)

Kommentareingabe einblenden